Ihr Individuelles Hunde training für Menschen mit schwierigen Hunden


Schließ deine Augen, stelle dir vor wie du es gerne haben möchtest, halte das Bild fest und leg los, du wirst es schaffen!


Ich habe mich genau darauf spezialisiert, dich zu deinem  Traumleben mit deinem Hund zu begleiten!


 

Es macht keinen Sinn, wenn dein Hund problematisches Verhalten zeigt, das in einer Einzelstunde lösen zu wollen. Auch nicht in zwei oder drei..

 

Meist ist es dann so, dass du rasch eine Verbesserung hast, aber sie wird in den allermeisten Fällen nicht nachhaltig sein, das heißt in wenigen Wochen bist du wieder am selben Punkt, du bist also einen weiteren Umweg gegangen, der Zeit und Geld gekostet hat, dein Vertrauen in dich und deinen Hund ist wieder weniger geworden und letztendlich hast du nichts gewonnen.

eine liebevolle Geste ist ein wertschätzendes Lob;
eine liebevolle Geste ist ein wertschätzendes Lob;

Nur wenn du die Ursache der Probleme behebst, und nicht nur an den Symptomen etwas verändern willst, wirst du eine nachhaltige Verhaltensveränderung bewirken. Und diese Ursache besteht meist aus mehreren Faktoren, die es zu erkennen, zu berücksichtigen oder zu verändern gilt.

 

Die Ursache eines Fehlverhaltens kann eine Mischung aus, genetischer Disposition, mangelnder Sozialisierung, ungünstiger Beziehungsstruktur, schlechter Frustrationstoleranz, erlernter Verhaltensweisen, Unter- oder Überforderung, Angst oder Unsicherheit des Besitzers und vielem mehr sein. 

 

Deshalb macht es wenig Sinn, bei Hunden die problematisches Verhalten zeigen, hauptsächlich am Gehorsam - Sitz, Platz, Fuss zu arbeiten, oder die Verhaltensveränderung direkt am Problemverhalten erarbeiten zu wollen.

 

Wir werden bei einem kostenlosen Erstgespräch genau schauen wo eure Schwierigkeiten liegen, dann setzen wir deine Ziele fest und legen los.

 

Als erstes geht es daran, den häuslichen Umgang mit deinem  Hund anzupassen, die Beziehungsstruktur zu deinen Gunsten zu verändern, dein Mind Set und deinen Fokus auszurichten, deinen Hund verstehen und lesen zu lernen. Parallel dazu lernt dein Hund gelassener zu sein, sich an dir zu orientieren, ihr löst erste kleine Konflikte, und jetzt geht es an eure Haupt Schwierigkeiten. Das Erlernte wird nun in den Alltag übertragen, in immer schwierigeren Situationen angewandt und mehr und mehr gefestigt. Du bist am Ziel angelangt und darfst dein Leben mit deinem Hund nun in vollen Zügen genießen, eure Probleme sind gelöst und einer unbeschwerten Zukunft steht nichts mehr im Wege.


Es ist leichter Probleme zu lösen, als mit Ihnen zu leben.

-Albert Einstein-